Boje – sinnvoll oder nicht?

Mein letzter Urlaub auf Kuba hat mir wieder mal gezeigt, wie wichtig „Sichtbarkeit“ im Wasser ist. Selbst beim Schnorcheln läuft man Gefahr, von Amateuren auf Segel-Cats einfach „überfahren“ zu werden. Klar, wer sich nur im Badebereich bis 2 m Tiefe aufhält – da mag´s noch gehen. Wenn Du aber vorhast, weiter raus zu paddeln und tiefer als der Durchschnitt zu tauchen (Apnoe), dann macht eine Boje auf jeden Fall sinn. Unabhängig davon, kann man sich auch in Notsituationen gut an einer Boje als „Schwimmhilfe“ fixieren und eine Menge Kleinkram mitnehmen. Neben dünnen Handschuhen, Messer und Fotoausrüstung, kann man so einiges unterbringen – auch das Handy in wasserfester Hülle, für Notfälle…

Für Schwimmer und Schnorchler

Boje Schwimmer
Perfekte Boje zum Schnorcheln hier

Für Taucher mit mehr Funktionen

Boje Taucher
Hier lassen sich jede Menge Backup und Ausrüstungsgegenstände fixieren.
Diesen Beitrag teilen: